Donnerstag, 6. Oktober 2016

Wir waren bei Steel Panther im Gasometer!

Wer, wenn nicht wir, wären besser geeignet für einen Besuch eines Steel Panther Konzerts? Wir lieben Bad Taste Klamotten und haben ausserdem eine Vorliebe für harte Gitarrensounds - deswegen war die logische Schlussfolgerung: Auf ins Gasometer, auf zu Steel Panther!

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen aufgestyled dort zu erscheinen, allen voran DJ Limboloidl fand wegen seiner fancy Leggins sofort Anschluss bei anderen Steel Panther - Anhängern. It must be Love!



Natürlich haben wir im Gasometer auch die Volkssportart Nummer 1 betrieben und zwar: Bier trinken! Aber neben diesem ganzen Schabernack sind wir natürlich auch unserer journalistischen Tätigkeit nachgegangen und haben das Konzert kritisch betrachtet. So kritisch wie man in silbernen Leggins und Zebra-Rock eben sein kann.



Steel Panther beeindruckten zwar in erster Linie mit ihren Outfits, aber auch mit dem nicht-vorhandenen Einfallsreichtum in ihren Songs. Aber das war nicht weiter wichtig, hauptsache es ist laut während man den Gerstensaft hinunterschüttet!

Als ganz viele Girls und Boys die Bühne stürmten wurden wir endlich wieder aufmerksamer, weil sich etwas mehr tat als Gepose und langes Haar im Wind - endlich war da Partystimmung auf der Bühne! Ein Grund sich noch mehr Pivo in die Figur zu stellen, vor allem bei geistreichen Textzeilen wie "Party all Day, F*ck all Night". 


Ja, wir haben den Abend sehr genossen - Partybands wie Steel Panther sind einfach genau unser Fall! Bis zum nächsten Mal!

Bussis,
eure Chilibox-Gasometer-Außenreporter
Andrea & Dominik



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen